D E R   P H I L O S O P H I S C H E   A B E N D

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am ...

Donnerstag, den  27. Juni 2019  um 19:30 Uhr

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden zum

Vortrag mit anschließendem Gespräch in moderierter Runde:

 

Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski

Rektor der Universiät Vallendar, wiss. Beirat der GPH, spricht zum Thema

 

Heimat Europa?

 

Heute – in Zeiten der Globalisierung aber auch eines neuen Erwachens nationalistischer Tendenzen in vielen europäischen Ländern – stellt sich mit immer größerer Dringlichkeit die Frage danach, was „Heimat“ noch bedeuten kann. Zugleich befindet sich Europa in der größten Krise seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Europäische Union steht vor zahlreichen Herausforderungen. Auch die Idee Europas ist fraglich geworden. Worin liegt eigentlich die Identität Europas? Kann Europa selbst Heimat sein? Und ist es nicht sogar notwendig, Europa als Heimat zu denken, damit die Idee Europas eine Zukunft hat?

Mitglieder, Schüler & Studenten frei, Gäste € 5,–

Donnerstag, den  25. Juli 2019  um 19:30 Uhr

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden zum

Vortrag mit anschließendem Gespräch in moderierter Runde:

 

Werner Doerge-Heller

Karlsruhe, Mitglied der GPH, spricht zum Thema

 

 Die unendliche Reise – Mensch und Kosmos

bei Loren C. Eiseley

(Anthropologe, Pädagoge, Philosoph 1907–1977)

Genaue Beschreibung des Themas folgt.

Mitglieder, Schüler & Studenten frei, Gäste € 5,–

Donnerstag, den  29. August 2019  um 19:30 Uhr

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden zum

Vortrag mit anschließendem Gespräch in moderierter Runde:

 

Thomas Ach

Karlsruhe, Mitglied der GPH, spricht zum Thema

 

Was ist Weisheit?

Der Weisheit auf der Spur

 

Die Philosophie ist die Liebe zur Weisheit. Ist der Philosoph deswegen gleich ein Weiser, weil er die richtigen Fragen stellt und tiefgründig versucht, die Welt und das Menschsein zu ergründen? Was ist überhaupt ein weiser Mensch? Was sind weise Entscheidungen? Ist Weisheit erlernbar oder eine Gabe, die sich wie eine blühende Blume aufgrund menschlicher Erfahrungen und Reife erst im Laufe des Lebens entfalten kann, es aber nicht immer zwingend tut? Menschlich einseitige und subjektive Gefühle können die Realität häufig verfärben und die Wahrheit beugen. Ist Weisheit daher gefühlsfrei und eine reine Verstandeskunst? Der Weise – ein eiskalter Rationalist? Aber ohne Vernunft funktioniert  Weisheit wohl auch nicht. Was meinen die alten Philosophen zur Weisheit? Haben deren Erkenntnisse heute noch zeitübergreifende Gültigkeit? Nach dem Vortrag sollen in der anschließenden Diskussion viele Weisheitsvorstellungen und -Erfahrungen der Teilnehmer zu Wort kommen.

Mitglieder, Schüler & Studenten frei, Gäste € 5,–

Überblick über die Termine der 2. Jahreshälfte:

 

Donnerstag, den  26. September 2019  um 19:30 Uhr

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden zum

Vortrag mit anschließendem Gespräch in moderierter Runde

 

 

Donnerstag, den  31. Oktober 2019  um 19:30 Uhr

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden zum

Vortrag mit anschließendem Gespräch in moderierter Runde

 

 

Donnerstag, den  ? November 2019  um 19:30 Uhr

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden zum

Vortrag mit anschließendem Gespräch in moderierter Runde

Badener Denker

Aufsätze der Gesellschaft für angewandte Philosophie – GPH Band Eins

208 Seiten, Pb., ISBN 9783-748-13325-4

mit Grußworten und Autorenporträts