Philosophie

lebt nicht allein vom Denken und der einsamen Kontemplation, sondern auch von Miteinander, Austausch und lebendigem Gespräch.

 

Liebe Freunde der Philosophie,

das Denken ist mit den Tatsachen dergestalt verbunden, dass eines das andere bedingt. Wir können uns eine Welt denken, in der wir friedlich zusammensitzen und unsere Gedanken austauschen. Die gegenwärtigen Tatsachen widersprechen diesem Denken. Und dennoch sagen Tatsachen nicht, dass es immer so sein muss. Tatsachen kommt von Tun. Ich tue etwas, für eine gewisse Zeit, wie es im Sinne einer friedlichen Koexistenz des Miteinanders sinnvoll scheint: Ich denke den Verzicht und mache ihn zu einer Tatsache. Ich verzichte auf dieses Miteinander, in einer größeren Vortragsrunde beispielsweise, mit der Aussicht, dass die Zeit lösen wird, was die Zeit gebunden hat.

       Aktuell sind wir alle an die Zeit gebunden, von daher liegt zwar eine Zeit vortragslos hinter uns, aber auch eine vor uns, die wieder mit Vorträgen belebt werden wird. Wir arbeiten daran, dass, wie gewohnt unsere Philosophie-Vorträge wieder stattfinden können.

      Wir werden uns sicher noch bis März gedulden müssen. Sollte es länger dauern, so werden wir auch dies hinzunehmen wissen. Vielleicht bildet die Weltsicht und Weisheit der Stoiker wie Seneca, Epiktet oder Marc Aurel eine geeignete Corona-Lektüre, um Gelassenheit und Zuversicht zu finden. Eine stoische Ruhe hilft uns auch, sich zwischen den vielmals widersprüchlichen Informationen behaupten zu können.

      Ist Philosophie doch, und hier schließt sich der Kreis, vom Denken abzuleiten. Denken meint auch abwägen, was für mich und für andere das Beste ist.

    

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen erholsame Festtage,

ein Gutes Neues Jahr

und vor allem Gesundheit und die nötige Gelassenheit,

um mit sich selbst und anderen auszukommen. Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten und freuen uns jetzt schon auf ein persönliches Wiedersehen.

Mit philosophischen Grüßen

Dr. Wolfram Frietsch

1. Vorsitzender der Gesellschaft für angewandte Philosophie Baden-Baden e.V.

Philosophie-Kolumne

für interessierte Leser samstags vierzehntägig im Badischen Tagblatt aktuell:

„Der innere Drang nach oben. Vom Willen aufzusteigen: Wer nichts hat, kann immer noch etwas verlieren / Zurück bleibt stumme Resignation“ vom 16.01.2021. Siehe auch BT online: https://www.badisches-tagblatt.de/Nachrichten/Der-innere-Drang-nach-oben-71021.html


Interview

zur Zukunft Baden-Badens im Badischen Tagblatt vom 19. Januar 2021:

„Zukunft für Baden-Baden ein Widerspruch in sich: Kulturphilosophischer Spaziergang – Wolfram Frietsch über das spezielle Fortschrittspotenzial der Stadt zwischen Tradition und Moderne“.

der Philosophische abend

So gestaltete sich die Planung unseres Jahreskreises 2020, die leider ausgesetzt werden musste. Es bleibt zu hoffen, dass diese Themen im Jahr 2021 belebt werden können …

Ausgesetzt !

(DONNERSTAG, den 30. April 2020 um 19:30 Uhr)

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden

Vortrag und anschließendes Gespräch in moderierter Runde mit:

 Prof. Dr. Bernhard H. F. Taureck

(Philosoph, Germanist, Romanist und Gräzist)

 Wurzeln des Krieges

Und warum nur eine nicht ins Verderben führt

Philosophische Linien in der Gewaltgeschichte des Abendlandes

Ausgesetzt!

(DONNERSTAG, den 28. Mai 2020 um 19:30 Uhr)

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden

Vortrag und anschließendes Gespräch in moderierter Runde mit:

 Prof. Dr. Urs Thurnherr

(Philosoph, Pädagogische Hochschule, Kalrsruhe)

Die Ethik der Mensch-Tier-Beziehung

Unter diesem Titel sollen drei mögliche tierethische Zugangsweisen zwischen Tierschutz und Resonanz zueinander in ein Verhältnis gebracht werden. Zunächst spiegelt sich der herkömmliche Tierschutzgedanke beispielsweise im Horizont der Gesetzgebung wider. Daneben rückbezieht sich die weitergehende Diskussion um die Tierrechte vor allem auf die Eigentümlichkeiten und Fähigkeiten der unterschiedlichen Tiere. Darüber hinaus lässt sich schließlich die Frage nach dem Stellenwert des Mitgefühls mit Tieren aufwerfen.

 Mitglieder, Schüler & Studenten frei, Gäste € 5,–

Ausgesetzt!

(DONNERSTAG, den 25. Juni 2020 um 19:30 Uhr)

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden

Vortrag und anschließendes Gespräch in moderierter Runde mit:

 Dr. Timo Sauer

(Goethe Universität Frankfurt a. M., Mitglied der GPH)

Rasender Stillstand?

Zur Theorie der sozialen Beschleunigung von Hartmut Rosa

 Mitglieder, Schüler & Studenten frei, Gäste € 5,–

Ausgesetzt!

(DONNERSTAG, den 23. Juli 2020 um 19:30 Uhr)

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden

Vortrag und anschließendes Gespräch in moderierter Runde mit:

 Dr. Wolfram F. A. Frietsch

(Erster Vorsitzender der GPH)

Sorge dich!

Die Ästhetik des Selbst

 Mitglieder, Schüler & Studenten frei, Gäste € 5,–

Ausgesetzt!

(DONNERSTAG, den 27. August 2020 um 19:30 Uhr)

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden

Vortrag und anschließendes Gespräch in moderierter Runde mit:

 Thomas Ach

(Mitglied der GPH, Karlsruhe)

 Mitglieder, Schüler & Studenten frei, Gäste € 5,–

Ausgesetzt!

DONNERSTAG, den 24. September 2020 um 19:30 Uhr

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden

Vortrag und anschließendes Gespräch in moderierter Runde mit:

 Prof. Dr. Dr. Bernhard Uhde

(Univ. Freiburg, wissenschaftlicher Beirat der GPH)

 Mitglieder, Schüler & Studenten frei, Gäste € 5,–

Ausgesetzt!

DONNERSTAG, den 29. Oktober 2020 um 19:30 Uhr

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden

Vortrag und anschließendes Gespräch in moderierter Runde mit:

 Dr. Gerhard Elwert

(Mitglied der GPH, Baden Baden)

 Mitglieder, Schüler & Studenten frei, Gäste € 5,–

Ausgesetzt!

DONNERSTAG, den 19. November 2020 um 19:30 Uhr

Ort: „Gartenhaus“, Stadtbibliothek Baden-Baden

Jahresausklang und Gespräch in moderierter Runde mit:

 Mitgliedern und Gästen der GPH

Über Gott und die Welt

 Mitglieder, Schüler & Studenten frei, Gäste € 5,–

Badener Denker

Aufsätze der Gesellschaft für angewandte Philosophie – GPH Band Eins

208 Seiten, Pb., ISBN 9783-748-13325-4

mit Grußworten und Autorenporträts